Putzarbeiten Innen und Außen

INNENPUTZ

 

1.2 Kalkputze - Reizarmes Klima für Allergiker
Durch ihre hohe kapillare Leitfähigkeit und ihre unübertroffenen Diffusionseigenschaften können Kalkputze Luftfeuchtgkeit aufnehmen, zwischenspeichern und bei Bedarf weder abgeben. Das verbessert spürbar das Raumklima. Zudem ist Kalk hoch alkalisch und mcht somit - ganz ohne Chemie - Schadstoffe, Bakterien und Schimmelpilze unschädlich.

 

1.3 Kalkzementputze - Stabile Putzflächen in besonders beanspruchten Wohnräumen

Kalkzementputze überzeugen durch iihre diffusionsoffenen Eigenschaften und bewirken ein ngenehmes und feuchtregulierendes Raumklima. Darüber hinaus sind sie durch ihre Alkalität baubiologisch wertvoll - im heutigen luftdichten Wohnungsbau eine unerlässliche Voraussetzung für hochwertige Innenputze.

 

AUSSENPUTZ

 

Aussenputz schützt das Gebäude gegen Witterungseinflüsse und das Eindringen von Feuchtigkeit.

Wir bieten

  • Unterputz: Er dient als Haftgrund auf dem Mauerwerk und gleicht Unebenheiten aus. Wechselnde klimatische Bedingungen führen bei einfachem Putz zu Rissen. Der Unterputz als flexible Zwischenschicht gleicht Spannungen aus.
  • Obputz: Der Oberputz, auch Edelputz gennnt, kommt als äußerste Lage auf die wand. Besonders geeignet ist mineralisch gebundener Belag. Der besitzt eine einheitliche Struktur und es gibt eine große Farbauswahl. Die Farbpigmente werden bereits fertig abgemischt geliefert. Edelputz mit Kalk ist widerstandsfähig und lässt die Wände atmen. Organisch kunstharzgebundenes Material, auch Dispersionsputz genannt, eignet sich gut zu gestalterischen Zwecken, denn die Auswahl der Farben, Strukturen und Körnungen ist reichhaltig.

an.

 

Dabei unterscheidet man zwischen folgenden Arten:

  • mineralischer Putz hat die Fäigkeit Regenwasser aufzunehmen, zu speichern und durch Verdunstung wieder abzugeben. Er eignet sich für jeder Untergrund. Das Material besteht aus einer Mischung von Zement-, Gips- oder Kalkmörtel, schützt vor eindringender Nässe und lässt ich recycclen. Putz mit Kalk ls Bindemittel ist widerstandsfähig, die diffusionsoffene Oberfläche lässte die Wände atmen. Mineralputz ist nicht brennbar und kann auch im Sockelbereich verwendet werden.
  • Dünnschichtptz wird häufig zur Sanierung von lten Putzflächen verwendet oder dient als dekorative Schicht bei Vollwärmeschutzsystem. Er enthält Kunstharze, die die Austrocknung verzögern, die Bindekraft verbessern und sich somit leichter verarbeiten lassen
  • Bei der Verwendung von Strukturputz enthält man durch den Wechsel der Spritzrichtung eine gleichmäßige und körnige Oberfläche.
  • Silikatputz ist ein Edelputz. Die Beschichtung ist lakiwassergebunden, mit Kunstharznteil und Anteilen an Dispersionen. Durch diese Zugabe wird die Farbtonstabilität  sowie die Haftungseigenschften verbessert. Er ist wasserabweisend und sehr langlebig. Er wird meistens als Deckenputz verwendet.
  • Rauputz ist ebenfalls ein Edelputz, besteht aus Quarz sowie Trockensnd und wird glatt aufgetragen. Nach der Erhärtung wird die Fläche mit dem Stahlbesen oder Stahlkamm aufgehaut und anschließend mit einem weichen Besen abgekehrt - So entsteht die typische Kratzstruktur.
  • Wärmedämmputz besteht aus einem Kalk-Sand oder Kalk-Sand-Zement-Gemisch unter Beifügung von wärmedämmenden Stoffen wie Polystyrol-Kügelchen. Es handelt sich hierbei um einen Unterputz, der bei der Sanierung von ALtbauten und im Neubaubreich verwendet wird.

.

 

GK Krasniqi GbR

Am Wasserturm 3
72213 Altensteig

Telefon: +49 7453/9521330

Mobil: 0172 620 9714
Mobil: 0172 708 2524

E-Mail: gebr.krasniqi@yahoo.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GK Krasniqi GbR